Home  Druckversion  Sitemap 

Praktischer Unterricht


Liebe Schüler,
eine weitere Hürde habt Ihr bereits genommen. Dazu möchten wir Euch ganz herzlich gratulieren.

Jetzt geht es ans „Eingemachte“. Eure Fahrstunden stehen an. Diese könnt Ihr zwar schon nach Eurer Anmeldung beginnen, wir empfehlen Euch jedoch erst die theoretische Prüfung abzulegen. So könnt Ihr vermeiden, den Überblick über Eure bereits gemachten Fahrstunden und die damit verbundenen Kosten zu verlieren. Um Fahrstunden zu vereinbaren, ruft uns in der Fahrschule an oder kommt vorbei. Wir geben Euch dann die Telefonnummern unserer Fahrlehrer.

Nun kommt eine aufregende und spannende Zeit auf Euch zu. Ganz Wichtig dabei ist: Habt keine Angst!
In den ersten Fahrstunden geht es darum, Euch ein Gefühl dafür zu vermitteln, wie es ist, hinter dem Steuer zu sitzen und Euch langsam darauf vorbereiten, Euch trotz vielleicht anfänglicher Schwierigkeiten im Straßenverkehr zurechtzufinden.


Übungsstunden


Eure ersten Fahrstunden werden Übungsstunden sein. Diese dienen zum „Orientieren im Straßenverkehr“. Die Anzahl dieser Fahrstunden richten sich danach, wie sicher und wohl Ihr Euch im Auto bzw. auf dem Motorrad fühlt. Manche Fahrschüler haben den Dreh sofort raus, andere brauchen ein paar Fahrstunden länger Auch hier gilt: Habt keine Angst und setzt Euch selbst nicht unter Druck!

Euer Fahrlehrer kann Euch gut einschätzen und weiß, wann ihr für die sogenannten Sonderfahrten (Pflichtfahrten) bereit seid.


Sonderfahrten


Die Sonderfahrten sind Euer nächster Schritt zum Führerschein. Die Anzahl dieser Fahrstunden ist im Gegensatz zu den Übungsfahrten vom Gesetzgeber vorgegeben. Alle Fahrstunden dauern jeweils 45 Minuten. Es gibt 3 Arten von Sonderfahrten: Die Autobahnfahrten, die Überlandfahrten und die Nachtfahrten. Wie viele Ihr für Eure Klasse absolvieren müsst, haben wir Euch hier noch einmal zusammen gefasst. Ebenfalls erfahrt Ihr sie bei Eurer Anmeldung. Dennoch könnt Ihr uns natürlich jederzeit dazu fragen.

 

pflichtfahrstunden_uebersicht_001.jpg



Praktische Prüfung


Herzlichen Glückwunsch! Ihr seid an der letzten Stufe Euren Führerschein zu machen angekommen. Nun geht es an die Praktische Prüfung. Euer Fahrlehrer hat Euch Eure gesamte Ausbildung über begleitet und weiß, wann Ihr bereit für die Prüfung seid. Er wird Eure Prüfung beim TÜV beantragen. 2 Wochen später ist es dann so weit. Jetzt könnt Ihr Eurem Prüfer zeigen, was Ihr gelernt habt. Auch hier gilt wieder: Habt keine Angst und bleibt ganz ruhig.

Wir glauben an Euch!

CMS von artmedic webdesign